Kapitel II: Blutzeugen aus der Zeit des Kommunismus

Chronologisch weiträumig gefasst ist die Kategorie der Blutzeugen aus der Zeit des Kommunismus. Die Epoche, die mit dem Zusammenburch des Zarenreiches im Oktober 1917 ihren Anfang nahm, bedeutete nicht nur den Sturz der politischen Ordnung, sondern führte in der Folge eine Dikatur herauf. Die neuen Machthaber proklamierten die Trennung von Staat und Kirche und begannen unverzüglich mit der Auflösung der Institution der katholischen Kirche.